Verletzungen

Verletzungen sind für zahlreiche Unternehmen eine Falle. Sie können unternehmensbedrohliche Ausmaße annehmen und ernste Konsequenzen nach sich ziehen. CAPRI unterstützt seine Kunden mit seinem Fachwissen vor den Gerichten.

Verletzungsprozesse sind ein Rechtsbereich, bei dem sich meist zwei Prozessgegner gegenüberstehen, die keine juristische Ausbildung besitzen. CAPRI stellt für diesen Fall die unverzichtbare technisch-juristische Schnittstelle zur Verfügung, die es ermöglicht, die Argumente und Wünsche des Kunden den Akteuren des Rechtssystems (Anwälten, Richtern) auf wirksame Weise nahe zu bringen.

CAPRI gewährt Unterstützung bei Prozessen oder Auseinandersetzungen in folgenden Bereichen: Verletzung, Produktpiraterie, unlauterer Wettbewerb, Ungültigkeit von Patenten, Marken, Geschmacksmustern, Nichteinhaltung von Vertragsklauseln und Eigentumsansprüchen.

CAPRI trägt außerdem mit Mahnungen, Feststellungsurkunden und Beschlagnahmung der Fälschungen zu der Identifizierung der Fälscher und der Fälschungen bei.

Bei außergerichtlichen Einigungen nimmt CAPRI an den Verhandlungen teil.

Im Prozessfall verfolgt CAPRI den Prozess, steht seinen Kunden mit Unterstützung und Rat zur Seite und bereitet die Unterlagen für das Plädoyer vor.

Beispiel :
Unser Kunde besitzt ein stark genutztes Patent im Bereich von Hochqualitäts-Pumpen. Ein Konkurrent setzte dieses Patent unerlaubterweise zur Herstellung von Billigprodukten ein. Dieser Konkurrent wurde in der ersten Instanz verurteilt, legte Berufung ein, wurde erneut verurteilt und muss nun einen auf der Grundlage der von unserem Kunden verlorenen Umsatzmarge berechneten Schadenersatz zahlen, dessen Betrag den Gewinn aus seiner unerlaubten Anwendung des Patents weit übersteigt.