Patente

CAPRI übernimmt die Vorbereitung und die Ausarbeitung von Patenten in Frankreich und im Ausland in den folgenden technischen Bereichen:

• Mechanik
• Physik
• Elektrizität
• Allgemeine Chemie
• Allgemeine Elektronik
• Software
• Geschäftsmethoden (Business Methods)
• Internet

CAPRI übernimmt die Anmeldungsformalitäten und verfolgt die Prüfungsverfahren bis zur Erteilung der Patente bei den verschiedenen Ämtern für Gewerbliches Eigentum:

• Französisches Amt für Gewerbliches Eigentum in Paris (INPI)
• Europäisches Patentamt – Hauptsitz in München und Zweigstelle in Den Haag (EPA)
• Weltorganisation für Geistiges Eigentum in Genf (OMPI)
• Patentämter auf der ganzen Welt.

CAPRI kümmert sich ebenfalls um die Validierung und die Aufrechterhaltung der Patente in Frankreich und im Ausland.

Darüber hinaus übernimmt CAPRI eventuelle Einspruchsverfahren am Europäischen Patentamt und im Ausland.

CAPRI meldet jedes Jahr hunderte von Patenten an, davon die meisten im Ausland (Europa, USA, Japan, China, Indien und Brasilien). Darum verfügt CAPRI über große Erfahrung und solides Fachwissen, sowohl in Frankreich als auch im Ausland.

CAPRI beherrscht ebenfalls alle Aspekte des amerikanischen Patentrechts, das sich merklich vom europäischen Patentrecht unterscheidet.


Beispiel:
Ein internationales Unternehmen entwickelt ein neues Produkt zur Ausweitung seiner Produktpalette. CAPRI meldet mehrere Patente an, um die verschiedenen technischen Prinzipien des Produkts zu schützen. Parallel dazu empfehlen wir, so genannte Sperrpatente betreffend möglicher Varianten anzumelden, die von den Wettbewerbern genutzt werden könnten. Wir empfehlen außerdem, provisorische Anmeldungen in den USA zu stellen, um so früh wie möglich in diesem Land in den Stand der Technik zu gelangen.